In 4 Schritten zum fertigen Bauteil.

 

 

BMG LOGO Quatrate Rot  Bauteiloptimierung
       (z.B. Leichtbauteile, Reduktion von Baugruppenteilen, ...)

 

Light Rider

 

 

Die Einsatzfelder von additiven oder generativen Methoden ist bereit heute sehr umfassend.
Natürlich wird daher im Leichtbau z.B. für den Flugzeugbau, Automobile, Rennsport und viele weitere Anwendungen mit diesen Methoden gearbeitet und weiter geforscht.
Das Unternehmen AP-Works – eine Airbus-Tochter – hat so das erste 3D-gedruckte E-Motorcycle additiv gefertigt.
Eine neuentwickelte Aluminiumlegierung (Scallmalloy) mit erhöhten Festigkeitswerten trägt zusätzlich zum Gewichtseinsparung und Festigkeit bei.

 

Durch den 3D-Druck werden geradlinige Bearbeitungsrichtungen unnötig.
D.h. wir nähern uns bionischen Strukturen an, die sich aus Spannungslinien aufgrund div. Festigkeitsdefinitionen ergeben.
Diese können mit modernen Software-Tools generiert werden.

 

 Light Rider Rahmenteil2

 

 

Newsletter

Anmeldung!

Senden

Kontakt

Bernhard Mayr, M.Sc.
Repräsentationsniederlassung & Entwicklungswerkstatt
Gewerbepark Lindach B1, D-84489 Burghausen
office@bringsinform.com

 

Business

BMG LOGO Quatrate Claim BIF